Volltextsuche

Newsletter

Login

Sie sind nicht angemeldet.

Benutzer: 

Passwort: 

Zugangsdaten vergessen?

Registrieren / neu eintragen

ARCHIV npo-manager.de

Gesucht wurde Management

Es wurden mehr als 50 Meldungen zu diesem Thema gefunden. Bitte schränken Sie Ihre Suche gegebenenfalls ein um das gewünschte Ergebnis zu finden.

Hier die gewünschte Meldung:

Ford macht die Bundesfreiwilligen mobil

„Bundesfreiwilligen-Fiesta“.

Soziales Engagement liegt im Trend. Doch nicht immer verfügen die Menschen, die sich an vorderster Front für die Gesellschaft einsetzen, über ausreichend Mobilität. Das gilt umso mehr, wenn es sich bei den freiwilligen Helfern um Bundesfreiwillige handelt. Diesen Zustand möchte die Ford-Werke GmbH nun ändern: Der Kölner Hersteller hat daher unter dem Motto „Eine Idee weiter für Deutschland. Ich bin Bundesfreiwillige(r)“ ein Konzept entwickelt, das Mobilität für die Bundesfreiwilligen bezahlbar macht.

Die aktuellen Meldungen kostenlos per E-Mail-Newsletter. Jetzt eintragen und weitere Vorteile nutzen.

Ford stellt den Bundesfreiwilligen für die Dauer ihrer Dienstzeit einen Ford Fiesta Trend zur Verfügung - für nur 69 Euro im Monat inklusive Wartungs- und Verschleißkosten. Das passt gut ins Budget der freiwilligen Helfer, die für ihren mehrmonatigen Einsatz in sozialen, ökologischen, kulturellen und sportlichen Einrichtungen in der Regel eine kleine Vergütung erhalten.
„Wir schätzen diese Menschen, die sich auf freiwilliger Basis zum Nutzen der Allgemeinheit einbringen und möchten diese Leistung honorieren“, sagt Bernhard Mattes, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH. „Schließlich entspricht das Handeln der Bundesfreiwilligen der Philosophie, die wir als Unternehmen mit großer sozialer Verantwortung verfolgen - und im Rahmen unseres Community Involvement Ansatzes unterstützen -, ebenso wie unserem Leitsatz: Auch die Bundesfreiwilligen denken „Eine Idee weiter“ - und zwar für Deutschland. Sie schenken sowohl Zeit als auch Leistung der Gesellschaft, damit unser aller Zukunft gesichert ist.“
Trotz kleinem Mietpreis wurde nicht an der Ausstattung des Ford Fiesta Trend gespart: So präsentiert sich der Dreitürer mit Cool & Sound-Paket - also Klimaanlage, USB-Eingang, AUX-Eingang - und ist mit ABS, ESP, fünf Airbags und vielen weiteren Extras ausgestattet. Angetrieben wird das Fahrzeug von einem 1,25 Liter großen Duratec-Benzin-Motor mit 44 kW (60 PS).

„Zivilcourage und soziales Engagement sind wichtige Pfeiler unserer Gesellschaft, die es zu fördern gilt. Daher möchten wir von Ford in Deutschland die Bundesfreiwilligen unterstützen: Wir stellen sicher, dass sich die Bundesfreiwilligen ungeachtet ihrer finanziellen Bezüge effiziente Mobilität leisten und ihren Einsatzort sicher erreichen können - sowohl im Dienst als auch in der Freizeit“, erklärt Wolfgang Kopplin, Verkaufsdirektor der Ford-Werke GmbH.
Der Ford Fiesta kann je nach Bedarf für vier, sechs, neun oder zwölf Monate gemietet werden - die Mietpauschale bleibt immer gleich. Sind die ersten zwölf Monat herum, die Dienstzeit aber noch nicht, kann der Bundesfreiwillige ein neues Fahrzeug für die noch verbleibende Zeit in Anspruch nehmen. Zusätzlich hat er die Möglichkeit, ein Versicherungspaket für den Wagen zu buchen. Es besteht aus Vollkasko- und Haftpflichtversicherung und kostet unabhängig vom Alter des Bundesfreiwilligen 100 Euro im Monat.

16.04.2012

Druckoptimiert

© V & M Service GmbH 2017 | Impressum | Datenschutzerkärung | VM-CMS