Volltextsuche

Newsletter

Login

Sie sind nicht angemeldet.

Benutzer: 

Passwort: 

Zugangsdaten vergessen?

Registrieren / neu eintragen

ARCHIV npo-manager.de

Gesucht wurde PublicRelation

Hier die gewünschte Meldung aus unserem Archiv:

Deutscher Sozialpreis 2005

Diesjährige Preisträger des Deutschen Sozialpreises ermittelt.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) zeichnet drei herausragende journalistische Arbeiten zur sozialen Lebenswirklichkeit in Deutschland mit dem Deutschen Sozialpreis 2005 aus. Aus mehr als 300 Einsendungen haben sich die Juroren auf folgende Siegerbeiträge verständigt.

Die aktuellen Meldungen kostenlos per E-Mail-Newsletter. Jetzt eintragen und weitere Vorteile nutzen.

In der Sparte Print:
Walter Wüllenweber, "Das wahre Elend", stern 52/2004; In der Reportage werden die dringlichsten Probleme sozialer Benachteiligung geschildert und Herausforderungen an unsere Gesellschaft identifiziert: Bildung. Durchaus provokativ, wird die Spaltung der Gesellschaft eher als eine kulturelle, denn als eine ökonomische beschrieben.

In der Sparte Hörfunk:
Lutz Oehmichen und Rolf Kunz, "Ein Mann auf Hartz IV", Radioeins Rundfunk Berlin-Brandenburg, 02.08. - 31.08.2004, diese Serie dokumentiert im Selbstversuch einen Monat lang, wie sich das Leben mit Arbeitslosengeld II verändern könnte.

In der Sparte Fernsehen:
Sabine Braun und Jens Hamann, "Süchtig - Protokoll einer Hilflosigkeit", ARD/ WDR, 07.01.2004. 14 Jahre lang haben die Autoren die Protagonistin und ihre Drogenbiographie verfolgt. Es entsteht ein authentischer Eindruck vom Leben einer Drogenabhängigen, den Mechanismen einer Sucht unddokumentiert die Hilflosigkeit aller Beteiligten.

Die zwölfköpfige Jury aus namhaften Journalisten aller Sparten und Vertretern der Freien Wohlfahrtsverbände war sich einig: "Die ausgezeichneten Arbeiten überzeugen durch Relevanz des Themas, Allgemeinverständlichkeit und ihre Attraktivität der Darstellung. Vor allem die Wirkung der Beiträge auf das gesellschaftliche Bewusstsein, ihre Anregung zu einer breiten Diskussion machen sie zu verdienten Gewinnern des Deutschen Sozialpreises".

Die feierliche Verleihung "Deutscher Sozialpreis 2005" findet am 30. November 2005 im Gebäude der Dresdner Bank am Brandenburger Tor statt. Gastredner ist der Intendant des Zweiten Deutschen Fernsehens, Herr Markus Schächter. In diesem Rahmen werden die Preisträger und ihre Beiträge vorgestellt. Der Preis ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert.

22.06.2005

Druckoptimiert

© V & M Service GmbH 2017 | Impressum | Datenschutzerkärung | VM-CMS